Link
0

Milch für Tierkind und Mensch gleichzeitig – geht das?

Alle Tiere, die „für“ den Menschen gemolken werden, müssen einmal im Jahr ein Baby bekommen. Damit dann der Mensch und nicht das Tierkind die Milch „bekommt“ müssen Mutter und Kind getrennt werden. Ein schmerzlicher Vorgang für beide.

Fleckviehkuh mit Kalb [Quelle_demeter eV]

Fleckviehkuh mit Kalb [Quelle_demeter eV]

Es gibt aber erfeulicherweise auch sanfte Alternativen, die zwar dann für den Menschen natürlich eine geringere Menge Milch hervorbringen (was die Milch teurer macht, ja machen muss), mir aber gefühlsmäßig richtiger erscheinen. Fragt doch mal bei Eurem Käseverkäufer nach wie und ob die Kälber (Lämmer etc) abgesetzt werden und ob er schonmal über Alternativen nachgedacht hat.

Hier ein Bericht von Provieh e.V. zu den Alternativen der Trennung von Mutter und Kind. Natürlich auch für Milchviehhalter interessant. Kälber, bleibt bei euren Müttern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.